Mexiko Caficultores de Jaltenango Bio

7,50 € *
Inhalt: 0.25 Kilogramm (30,00 € * / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig in 1-3 Tagen

Gewicht:

Bohnen oder gemahlen?:

  • 10076
Die Region Chiapas bietet mit ihrem milden Klima, das nicht dem Wechsel der Jahreszeiten... mehr

Die Region Chiapas bietet mit ihrem milden Klima, das nicht dem Wechsel der Jahreszeiten unterliegt, die optimalen Bedingungen für den Kaffeeanbau. Die Aromen, die sich in Kaffees aus Chiapas typischerweise finden lassen und die auch unseren Kaffee ausmachen, sind hauptsächlich nussig-schokoladig mit einer subtilen und überraschenden Fruchtigkeit.
Rund 8 % der Bäuerinnen und Bauern in Mexiko bauen ihre Kaffees nach Biostandards an. Damit ist Mexiko der größte Exporteur von biozertifiziertem Kaffee weltweit. Auch die rund 250 Kaffeefarmer­innen und -farmer die diesen Kaffee anbauen, bewirtschaften ihre Farmen biologisch und mit großem Respekt für die sie umgebende Natur. Durchschnittlich umfassen die einzelnen Plantagen weniger als drei Hektar Land. Da es Kaffeesträucher eher schattig mögen, wachsen sie auf den kleinen Plantagen unter bis zu 20 verschiedenen größeren Baumarten, deren Laub gleichzeitig als natürlicher Dünger dient. In einer Art Kreislauf, wird zum Düngen zusätzlich der Kompost aus dem übrig gebliebenen Fruchtfleisch der bereits geernteten und verarbeiteten Kaffeekirschen verwendet. So werden sowohl die Böden als auch das nahe­gelegene Biosphärenreservat »El Triunfo« nachhaltig geschützt.
Die Haupternte findet in der Regel zwischen Januar und April statt. Hierbei werden nur die roten und reifen Kaffeekirschen von Hand gepflückt und noch auf den Farmen von ihrem Fruchtfleisch befreit. Die so gewonnenen Bohnen – zwei pro Kirsche – werden anschließend zwischen 12 und 16 Stunden in einem Wasserbecken fermentiert und gewaschen.
Ist dieser Prozess abgeschlossen, werden sie zum Trocknen unter der Sonne ausgebreitet und regelmäßig gewendet, bevor sie sich für den letzten Schliff und die finale Qualitätskontrolle auf den Weg zur zentralen Dry Mill nach Comitán und schließlich nach Veracruz zur Verschiffung machen.

In der Tasse prägt unseren Mexiko Caficultores de Jaltenango in der Hauptnote das Aroma von Walnuss. In den Nebennoten warten Nuancen von Mandel und grüner Traube. Der Abgang überrascht mit fruchtigen Noten von Pampelmuse, bevor ein angenehmer Geschmack von Süßgebäck im Mund zurückbleibt.

Kategorie: Helle Röstnoten
Hauptnote: Walnuss
Nebennote: grüne Traube, Mandel
Abgang: Pampelmuse, Süßgebäck
Säure: 3 von 4
Intensität: 3 von 4
Mundgefühl: glatt
Zertifikat: BIO
Zuletzt angesehen
20% DANKESCHÖN RABATT