Peru Alto Cajamarca BIO

7,90 € *
Inhalt: 0.25 Kilogramm (31,60 € * / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandfertig in 1-3 Tagen

Gewicht:

Bohnen oder gemahlen?:

  • 10077
Obwohl die Kaffeepflanze schon im 17. Jahrhundert ihren Weg nach Peru fand, sollte es noch bis... mehr

Obwohl die Kaffeepflanze schon im 17. Jahrhundert ihren Weg nach Peru fand, sollte es noch bis ins 20. Jahrhundert dauern, bis sie im großen Stil für den Export kultiviert wurde. Heute zählt Peru mit ca. 4,2 Millionen exportierten Säcken Kaffee pro Jahr zu den zehn größten Exporteuren für Rohkaffee weltweit. Umso erstaunlicher ist es, dass die Größe der Farmen, auf denen der Kaffee wächst, im Durchschnitt nur etwa drei Hektar beträgt. Die meisten Farmen liegen zudem recht abgelegen und die Ernten werden nach der Aufbereitung aufwändig und aufgrund der teils schlechten Infrastruktur per Maultier in die nächstgrößere Stadt zum Verkauf gebracht.

Die Farmen, auf denen dieser Kaffee angebaut wird, liegen an steilen Hängen auf 1.750 – 2.000 m ü. NHN in der Region Cajamarca im Nordwesten Perus. Angebaut werden hier hauptsächlich die Varietäten Typica, Caturra und Bourbon, die auch in unserem Kaffee stecken. Die Kaffeesträucher wachsen im Schatten von Zedern, Guaven, Pacaes und Pajuro-Bäumen. Trotz der hohen Lage herrscht hier eine für den Kaffeeanbau perfekte Durchschnittstemperatur von 18 °C, begleitet von häufigen und ergiebigen Regenfällen. Geerntet wird hier – je nach Höhenlage – zwischen Mai und Dezember und das, allein schon aufgrund der anspruchsvollen Topografie, ausschließlich von Hand. 

In der Tasse: Dieser Kaffee wartet in der Hauptnote mit Aromen von Sauerkirsche auf euch. In den Neben­noten lassen sich Nuancen von Schwarztee ausmachen. Im Abgang bleibt der angenehme Geschmack von Zartbitterschokolade auf der Zunge zurück.

Kategorie: Sauerfrucht
Hauptnote: Sauerkirsche
Nebennote: Schwarztee
Abgang: Zartbitterschokolade
Säure: 3 von 4
Intensität: 3 von 4
Mundgefühl: voll
Zertifikat: BIO, Direkthandel
Zuletzt angesehen